Anna Malin Hein vertritt ihre Schule beim NFTE-Bundesevent 2018 in Berlin.

Heide-Ost. Es ist ein Projekt, das von den kreativen Ideen und dem Unternehmergeist der Schülerinnen und Schüler geprägt wird. Aus einer Idee soll ein Planspiel werden, aus einem Planspiel ein Business-Plan und aus diesem dann eine Geschäftsidee. So das Prinzip von NFTE (gesprochen: nifty – aus dem Englischen für pfiffig, schlau, einfallsreich) steht für Network for Teaching Entrepreneurship, zu deutsch: Unternehmergründertum. Fokussiert wird hierbei das praktische Verständnis der vorherrschenden Marktwirtschatfsform in Deutschland sowie eine unternehmerische Denkweise. Im Rahmen des Wirtschaft- und Politikunterrichts an der GMS Heide-Ost hat die Klasse 10d ein NFTE-Projekt gestartet, in dem alle Schülerinnen und Schüler kreativ an einer Business-Idee planen und feilen durften. Die Klasse war so begeistert dabei, dass sich mehrere Schüler am Ende des Projektes für das NFTE-Bundesevent in Berlin bewarben. Anna Malin Hein wurde aus dem Pool der Bewerbungen ausgewählt und nach Berlin eingeladen. Ihre Idee ist es, individuellen Schmuck herzustellen, genauer gesagt Ohrringe, und diese dann zu vertreiben. „Ich möchte mit meiner Idee etwas Gutes bewirken. Viele sehen darin lediglich selbsterstellten Schmuck, ich dagegen eine Vielfalt an Designs. Darüberhinaus möchte ich einen Teil meines Gewinns an das Universitäre Herzzentrum in Hamburg spenden. Ich hoffe damit einigen Menschen bei ihrem schweren Schicksal zu helfen“, so die Schülerin. „Eine Stärke von Anna Malin ist ihre Kreativität. Mit dieser kann sie es noch weit bringen“, so ihr Lehrer Stergios Stavropoulos. In Berlin erwarten Anna Malin zwei aufregende Tage. Neben einer Stadterkundung mit Besuch des Bundestages wird sie einer Jury ihre Geschäftsidee vorstellen. Nur insgesamt 10 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland haben sich für dieses Event qualifiziert und treten in Berlin gegeneinander an. Die 15-jährige Schülerin kann sich beim Bundesevent weiter qualifizieren und es mit ihrer Idee bis nach Dublin (Irland) oder sogar nach New York schaffen! ,,Wir freuen uns, dass Anna Malin unsere Schule mit ihrer Unternehmensidee in Berlin vertreten wird“, so der Schulleiter der Gemeinschaftsschule Heide-Ost, Matthias Claussen.

Von Stergios Stavropoulos